Sicherheit für Soft- und Hardware auch auf der Straße

Datensicherheit rund um das Thema Digital Signage gehören im Hause der KOKE GmbH zum Tagesgeschäft. Als Wegbereiter für digitale Botschaften gewährleisten wir einen reibungslosen Support aus einer Hand – dementsprechend spielt auch der Roll-Out eine nicht unwesentliche Rolle. Täglich sind landesweit Mitarbeiter des KOKE-Teams auf den Straßen unterwegs. Um die Kolleginnen und Kollegen fit zu halten für den Straßenverkehr und mögliche Gefahren besser einschätzen zu können, stehen regelmäßige Fahrsicherheitstrainings auf der Betriebsagenda.

So auch am 23.09.2019 auf dem Flugplatzgelände in Mainz Finthen, das durch den ACE (Auto Club Europa) und der BG ETEM (Berufsgenossenschaft) veranstaltet wurde, an dem zwei Kollegen der KOKE erfolgreich teilgenommen haben. Nach einer Vorstellungsrunde zu den Themen Gefahrenfaktoren und Ladungssicherung am Morgen, ging es kurz vor Mittag raus auf den Platz für erste Praxisübungen hinter dem Steuer. Angefangen von Gefahrenbremsungen mit 30 Km/h hin zu Geschwindigkeiten von etwa 80 Km/h auf trockenem Grund sowie Manövern auf nasser Fahrbahn standen diverse Übungen auf dem Schulungsprogramm, welche die Grenzen des Fahrzeugs erlebbar machen und die Möglichkeit bieten, Extremsituationen gefahrlos auszutesten.

Im Ernstfall besser gewappnet zu sein und ganz generell ein hohes Maß an Sicherheit zu gewährleisten ist dabei die Intention des Unternehmens. 

Menü